Aktuelle Ausschreibungen

Handy Bibliothek © Pixabay Lizenz CC0

Welche digitalen Lehr- und Lernmittel brauchen wir?

Die erste Ausschreibung der Innovationsstiftung für Bildung startet am 1. Juni 2018!

Die österreichweite Ausschreibung der Innovationsstiftung für Bildung startet: Digitale Lehr- und Lernmittel mit dem Citizen-Science-Ansatz erstellen. Reichen Sie Ihre Ideen vom 1. Juni bis 7. September 2018 ein. Mit bis zu 25.000 Euro fördern wir innovative Projekte. Die neuen Materialien stehen dann als Open Educational Resources (OER) allen zur Verfügung. Die OeAD-GmbH setzt diese Ausschreibung für die Innovationsstiftung für Bildung um. Expert/innen begleiten die Entwickler/innen dabei im Sommersemester des Schuljahres 2018/19.

Der innovative Ansatz der Ausschreibung

Wir leben das Bottom-up Prinzip: Schüler/innen, Lernende sowie Lehrer/innen können bestehende Lehr- und Lernmittel am besten weiterentwickeln. Durch den Citizen-Science-Ansatz fließen das Know-how und die Bedürfnisse genau jener Personen, die die digitalen Lehr- und Lernunterlagen in der Praxis verwenden, direkt in die Weiterentwicklung der Materialien ein. Es soll das entstehen, was gebraucht wird.

Wer kann einreichen?

Anträge können Forschungseinrichtungen, Schulen, Bildungseinrichtungen, gemeinnützige Institutionen sowie Unternehmen gemeinsam mit zumindest einer Bildungseinrichtung einreichen. 2018 schreiben wir für diese Projekte insgesamt 200.000 Euro Fördermittel aus. Die maximale Projektlaufzeit beträgt 12 Monate.

Was fördern wir?

Lehrpersonen und Lernende arbeiten mit Forschenden, Verlagen und Schulbuchautor/innen zusammen. Sie sollen innovative und praxisorientierte digitale Lehr- und Lernmittel erstellen, die gemeinsam mit dem Einsatz moderner Technologien einen zusätzlichen Mehrwert erbringen. So fördern und stärken wir gezielt den Dialog zwischen Wissenschaft und Schule bzw. Gesellschaft. Gleichzeitig vertiefen Lehrpersonen und Lernende ihre digitalen Kompetenzen. Die Materialien sollen fächerübergreifende Querschnittsthemen wie Mobilität, Migration, Demokratie etc. abbilden. Mit dem Citizen-Science-Ansatz können Bürger/innen und Interessierte ihren Input zu den erstellten Materialien liefern. Die Integration der Projekte ins Schulumfeld soll auch den bewussten, selektiven, kritischen und zielgerichteten Einsatz von digitalen Medien im Unterricht fördern.

Zeitplan der Ausschreibung

Start der Ausschreibung:                                Freitag, 1. Juni 2018
Ende der Einreichfrist:                                    Freitag, 7. September 2018
Bekanntgabe der Förderentscheidung:       spätestens Anfang Dezember 2018
Frühestmöglicher Projektbeginn:                 Jänner 2019 
Mit-Mach-Phase:                                             Februar 2019 – Juni 2019

Mögliche Kooperationspartner/innen

Nähere Informationen zu kooperationsinteressierten Schulen und Forschungseinrichtungen finden Sie HIER.

Ergänzungen zur Ausschreibung

Die Datenschutzerklärung gemäß Art. 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung finden Sie hier. Auf der rechten Seite können die FAQs zur Ausschreibung heruntergeladen werden. Sollten weitere allfällige Änderungen/Ergänzungen zur Ausschreibung notwendig werden, so finden Sie diese ebenfalls auf dieser Seite.

Kontakt

OeAD-GmbH
Abteilung für Public Science 
Dr. Michaela Poppe  
Tel.: +43 1 53408-439 
michaela.poppe@oead.at

Dokumente für die Einreichung

Ergänzungen zur Ausschreibung