#Plattform für digitales, asynchrones Lernen

Das Angebot an digitalen Lehrmitteln (Apps, Plattformen, digitale Medien) ist groß und wächst ständig. Damit öffnen sich auch neue Türen des Lernens und Unterrichtens. Etwa die Möglichkeit, Unterricht asynchron zu gestalten und so jede*n im eigenen Tempo lernen zu lassen. Den Überblick und das Richtige zu wählen, wird bei dem großen Angebot aber zusehends eine größere Herausforderun für Lehrende.

Schulbücher werden einer Prüfung unterzogen, doch wie sieht es bei Lern-Apps aus? Wer prüft und gibt Auskunft über die Qualität der digitalen Unterstützung im Unterricht? Wie finde ich mich im Dschungel der Angebote zurecht? Wie weiß ich, ob diese Angebote dem Lehrplan entsprechen und inhaltlich, didaktisch und fachlich die Anforderungen erfüllen?

Die Innovationsstiftung für Bildung unterstützt hier Schulen mit einer Plattform. Bestehende digitale Lernangebote werden gebündelt und qualitätsgesichert. Im Zentrum stehen Angebote zum Einsatz im Gruppensetting, die asynchrones, selbständiges Lernen unterstützen. Auch hier binden wir zur Entwicklung wieder die ein, die mit den Materialien arbeiten: nämlich Lehrkräfte, die am entsprechenden Peer-Review- Prozess mitwirken.

Zusätzlich setzen wir hier einen Anreiz für EdTech-Unternehmen und anderen Entwickler*innen von digitalen Lehr- und Lernangeboten, sich mit asynchronem, selbstständigem Lernen vermehrt auseinanderzusetzen und dafür neue digitale Produkte für den Unterricht und Schulbetrieb zu entwickeln.